Gelände


Fakten:

 

Ausrichtung: SW

Höhe über NN: ca. 380m

Höhendifferenz: 40m bis max. 140m

 

Das Vereinsgelände, der Harsberg, gehört zur Gemeinde Lauterbach (Thüringen). Der Berg ist durch die vorgelagerte Topographie begünstigt. Nahezu rechtwinklig zum Hang verlaufen drei Geländeeinschnitte, von denen der mittlere direkt auf den Hang gerichtet ist.

 

Wer am Harsberg fliegen möchte, muss mindestens die Befähigung zum beschränkten Luftfahrtschein besitzen. Ohne Flugschein ist der Start untersagt.

 

 

 

Besonderheiten, die man kennen sollte:

Vorsicht bei West-/ Nordwestlagen, sowie Südwind. Hier ist Fliegen wegen der möglichen Rotoren gefährlich bzw. unmöglich.

 

Die Neigung des Hangs ist eher flach und um den Einstieg ins Aufwindband zu schaffen, muss man unmittelbar nach dem Start über die Bäume links oder rechts vom Starthang fliegen. Aber haltet Abstand!

 

 

Das Gelände eignet sich überwiegend zum Soaring, ist aber auch hervorragend zum Thermikeinstieg geeignet und bietet gelegentlich auch Streckenpotenzial (der weiteste Flug wurde mit dem Gleitschirm erflogen und führte bis nach Dessau ca. 160 km).

Flüge über den Nationalpark Hainich sollten bei einer soliden Höhe (ab ca. 600 Meter über Start) kein Problem darstellen. Notlandemöglichkeiten im Hinterland sind vorhanden.

 

 

 

 

 

 

 

Hier findet ihr uns:

1. Harsberger Gleitschirm- und Drachenclub Lauterbach e. V.
Harsbergstr. 4
99826 Lauterbach

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1. Harsberger Gleitschirm- und Drachenclub Lauterbach e. V.